Die in diesen Jahren gewonnene Erfahrung und Kompetenz hat REA dazu geführt, eine interne Softwarestruktur für die Verwaltung und die Anbindung mehrer Geräte, wie industrielle Roboter, PLC, HMI, SCADA usw.  zu definieren.

Einer der entscheidenden Punkte besteht in der geeigneten Definition des Prozesses und

Parametrierung der physikalischen Größen.

Besagte strukturelle Linee ermöglicht, das System flexibel zu gestalten, einfach zu interpretieren und seitens des Anwenders zu ändern und zur selben Zeit alle Phasen der Definition der neuen Programme zu beschleunigen (typisch, in Falle der Roboter, die auf Programmen mit Selbsterlernung basieren)

Daraus folgt, für jede einzelne Anlage, die Anpassung der Bildschirme der tech-pendant des Roboters und/oder des Bediengerätes entsprechend den Anforderungen des Kunden an den betreffenden Prozess.